Authentizität: zweiter Versuch – Alles nur ein didaktischer Trick? Das Problem mit der Authentizität und einer Pseudoauthentizität im naturwissenschaftlichen Unterricht

Authentizität: zweiter Versuch – Alles nur ein didaktischer Trick? Das Problem mit der Authentizität und einer Pseudoauthentizität im naturwissenschaftlichen Unterricht

Mikelskis, Helmut

Beitrag auf der GDCP-Jahrestagung 2016

Die GDCP hatte 2015 ihre Jahrestagung unter das Leitthema „Authentizität und Lernen“ gestellt. Aber weder die Plenarvorträge noch das Sammelsurium von Gruppenbeiträgen gingen auf das Tagungsthema ein. Die Wissenschaft Physik fußt auf tradierten, systematischen Strukturen, während Authentizität auf spontanen, individuellen, wechselnden Erfahrungen beruht.

Authentizität entstammt von authentikos (gr.) „echt“ und von authenticus (lat.), „verbürgt“, zuverlässig oder als Original befunden. Das Leipziger Forschungsprojekt „authenticos“ hatte kaum Konsequenzen für den Physikunterricht.

Schulbücher suggerieren mit Fotos vom LHC, der Looping-Bahn oder dem Weltraum für Lernende wirklich authentisch?

Ich habe das Konzept in der Unterrichtseinheit „Energieversorgung durch Kernkraftwerke“ des IPN Curriculum Physik bereis1979 aufgegriffen.

Bei Videoanalysen wurden reale, authentische Situationen im Unterricht herangezogen.

Im Schulbuch PHYSIK PLUS werden authentische Situationen stark betont.

In Dialogen aus der WISSENSCHAFTSGESCHICHTE: Goethe vs Newton, werden authentische Dialoge rekonstruiert.

Referenz:

Mikelskis, Helmut (2017). Authentizität: zweiter Versuch – Alles nur ein didaktischer Trick? Das Problem mit der Authentizität und einer Pseudoauthentizität im naturwissenschaftlichen Unterricht. In: C. Maurer (Hrsg.), Implementation fachdidaktischer Innovation im Spiegel von Forschung und Praxis. Gesellschaft für Didaktik der Chemie und Physik, Jahrestagung in Zürich 2016. (S. 99). Universität Regensburg

Den Beitrag können Sie hier als pdf herunterladen.

Der gesamte Tagungsband, in dem dieser Beitrag erschienen ist, ist ebenfalls verfügbar: Tagungsband herunterladen