Chemische und physikalische Inhalte im Bildungsangebot von Naturparks

Chemische und physikalische Inhalte im Bildungsangebot von Naturparks

Schäfer, Barbara & Gröger, Martin

Beitrag auf der GDCP-Jahrestagung 2016

Ein naturnaher Chemie- und Physikunterricht, der originäre Naturerfahrungen mit naturwissenschaftlichem Wissen koppelt, bietet vielfältige Chancen. So können u.a. das Umwelthandeln [1], die Merkleistung [2] und die Motivation [3] positiv beeinflusst sowie die Natur als originärer Gegenstand der NATURwissenschaften in den Fokus gestellt werden.

Einen geeigneten Rahmen für einen solchen Unterricht stellen Naturparks dar. Passende Themen für die Jgst. 5 und 6 werden in einer aktuellen Delphi-Studie eruiert. Um darüber hinaus die Ausgestaltung der gegenwärtig vorhandenen Bildungsangebote zu erheben, wurde eine Telefonbefragung bei allen deutschen Naturparks durchgeführt. Im besonderen Forschungsinteresse stehen der Umfang sowie die jahrgangs- und fachbezogene Ausrichtung der schulbezogenen Angebote. Erste Ergebnisse werden auf dem Poster vorgestellt.

References:

[1] Lude, A., Forschungen zur Fachdidaktik Bd. 2, Studien-Verlag, 2001.

[2] Falk, J., H., Dierking, L. D., The Museum Journal, 40 (3), 1997, 211‐218.

[3] Anton, M. A., Vetrovsky, C., PdN Chemie in der Schule, 3 (57), 2008, 32-34.

Referenz:

Schäfer, Barbara & Gröger, Martin (2017). Chemische und physikalische Inhalte im Bildungsangebot von Naturparks. In: C. Maurer (Hrsg.), Implementation fachdidaktischer Innovation im Spiegel von Forschung und Praxis. Gesellschaft für Didaktik der Chemie und Physik, Jahrestagung in Zürich 2016. (S. 628). Universität Regensburg

Den Beitrag können Sie hier als pdf herunterladen.

Der gesamte Tagungsband, in dem dieser Beitrag erschienen ist, ist ebenfalls verfügbar: Tagungsband herunterladen