Das Verhältnis von Physik, Technik und Verantwortung

Das Verhältnis von Physik, Technik und Verantwortung

Bub, Frederik, Rabe, Thorid & Krey, Olaf

Beitrag auf der GDCP-Jahrestagung 2016

Nahezu jeder Lebensbereich ist heute durchdrungen von Technologie. Auch im Physikunterricht hat sie eine zentrale Stellung eingenommen – sei es um dem Fachkräftemangel in technischen Berufen entgegenzuwirken, um das Interesse am Unterricht zu erhöhen, oder um der technisch geprägten Alltagswelt der Schülerinnen und Schüler gerecht zu werden. Die Frage, ob Physikunterricht eine Zukunft hat oder ob er von Technik vereinnahmt wird (Jung, 1995), bleibt damit aktuell. Ziel dieser Arbeit ist eine Analyse des Spannungsfeldes zwischen Physik und Technik unter dem Aspekt der Verantwortung für Mensch und Natur. In einem ersten Schritt wird eine Zusammenstellung der in der fachdidaktischen Literatur zu findenden Perspektiven hierauf gegeben. Dies kann die Grundlage für eine kritische Reflexion des Umgangs mit Technik und Technikwissenschaften im Rahmen des Unterrichts bilden, um eine Erziehung zum mündigen Individuum zu ermöglichen (Graube, 2014).

Referenz:

Bub, Frederik, Rabe, Thorid & Krey, Olaf (2017). Das Verhältnis von Physik, Technik und Verantwortung. In: C. Maurer (Hrsg.), Implementation fachdidaktischer Innovation im Spiegel von Forschung und Praxis. Gesellschaft für Didaktik der Chemie und Physik, Jahrestagung in Zürich 2016. (S. 636). Universität Regensburg

Den Beitrag können Sie hier als pdf herunterladen.

Der gesamte Tagungsband, in dem dieser Beitrag erschienen ist, ist ebenfalls verfügbar: Tagungsband herunterladen