Experimentelle Handlungen von Lehramt-Studierenden im physikalischen Praktikum

Experimentelle Handlungen von Lehramt-Studierenden im physikalischen Praktikum

Varnai, Agnes Szabone & Reinhold, Peter

Beitrag auf der GDCP-Jahrestagung 2016

Eine typische Aufgabenstellung im Experimentalpraktikum zur Schulphysik an der Universität Paderborn besteht aus der experimentellen Überprüfung von physikalischen Gesetzmäßigkeiten. Die Studierenden sollen sich im Vorfeld über die theoretischen Hintergründe informieren, geeignete Versuchsaufbauten bzw. Messreihen überlegen, Aspekte der Fehleranalyse eingeschlossen. Je nach bereitgestellten Materialien müssen sie dann ihre Planung vor Ort spontan modifizieren. Solche Aufgabenstellungen bereiten den Studierenden erhebliche Schwierigkeiten.

Um Ansatzpunkte für Unterstützungsmaßnahmen zu gewinnen, wurden die experimentellen Handlungen von zehn Studierenden videografiert, wobei sie den Versuch alleine durchführten und währenddessen ihre Gedanken mittels lauten Denkens versprachlichten. Zusätzlich liegen die Ergebnisse von schriftlichen Antestaten vor.

Das Poster stellt erste Ergebnisse einer qualitativen Analyse der Handlungen und Handlungsmotive an der Schnittstelle zwischen Planung und Durchführung vor und sich daraus ergebende Fragen zur Diskussion.

Referenz:

Varnai, Agnes Szabone & Reinhold, Peter (2017). Experimentelle Handlungen von Lehramt-Studierenden im physikalischen Praktikum. In: C. Maurer (Hrsg.), Implementation fachdidaktischer Innovation im Spiegel von Forschung und Praxis. Gesellschaft für Didaktik der Chemie und Physik, Jahrestagung in Zürich 2016. (S. 728). Universität Regensburg

Den Beitrag können Sie hier als pdf herunterladen.

Der gesamte Tagungsband, in dem dieser Beitrag erschienen ist, ist ebenfalls verfügbar: Tagungsband herunterladen