Wissenschaftlicher Mitarbeiter/in (Postdoc) am Fachdidaktikzentrum Biologie und Umweltkunde der Universität Graz

von Prof. Dr. Uwe Simon (Biologiedidaktik, Karl-Franzens-Universität Graz)

Postdoc-Stelle (80%) in einem FWF-1000-Ideen Projekt zum Thema „Asperger und Experimentieren“ an der Universität Graz (Biologiedidaktik)

Am Fachdidaktikzentrum Biologie und Umweltkunde der Universität Graz ist eine Postdoc-Stelle (80%) zu besetzen. Beginn: Januar 2022, Dauer: 24 Monate. Die Stelle wird finanziert im Rahmen des 1000-Ideen-Programms des österreichischen Wissenschaftsfonds FWF. Dieses Programm unterstützt „völlig neue, gewagte oder besonders originelle Forschungsideen, die außerhalb des aktuellen wissenschaftlichen Verständnisses liegen. Wesentlich ist, dass es Ideen sind, die ein hohes wissenschaftliches und transformatives Potenzial haben, d.h. das herkömmliche Verständnis für den Wissenschaftsbereich in Frage stellen können oder einen unerwartet hohen Fortschritt für den Bereich darstellen können.“ (Homepage 1000-Ideen Programm). Im Projekt „ASDEX: Students with Autism Spectrum Disorder and EXperiments in science – improving social inclusion and learning for students with Autism Spectrum Disorder through experimenting in natural science lessons“ gehen wir der Frage nach, ob Experimentieren im naturwissenschaftlichen Unterricht Schülern/innen mit Asperger bei der sozialen Integration im Klassenzimmer helfen und zu einem erhöhten Lernerfolg beitragen kann.

Dafür suchen wir eine/n engagierte/n promovierten Postdoc aus dem Bereich der Biologiedidaktik (oder auch Chemie- /Physikdidaktik), optimalerweise mit Erfahrung beim Unterrichten von Kindern der Unterstufe. Methodisches Wissen zu Experimentieren im NAWI-Unterricht und zu Analyse- und Testmethoden (Design und Auswertung von Fragebögen, Interviews und Videostudien) wäre von Vorteil – zumindest aber die Bereitschaft, sich dieses Wissen zu Beginn des Projekts anzueignen. Zur Unterstützung von Routinearbeiten sind Mittel für eine studentische Hilfskraft vorgesehen.

Es erwartet Sie ein Projekt, dass der herrschenden Lehrmeinung zum Umgang mit Asperger-Kindern im Unterricht neue und teils konträre Ansätze gegenüberstellen möchte. Um eine bestmögliche Betreuung, Planung und Durchführung zu gewährleisten, arbeiten in diesem Projekt Biologiedidaktik (Prof. Dr. Uwe K. Simon) und Inklusive Pädagogik (Prof. Dr. Barbara Gasteiger-Klipcera) der Universität Graz eng zusammen. Zusätzlich werden externe Fachleute für die wissenschaftliche Beratung und praxisrelevante Umsetzung hinzugezogen. Für den Fall, dass das Projekt auf weitere NAWI-Fächer erweitert wird, ist eine Kooperation mit den Arbeitsgruppen der Fachdidaktiken Chemie und Physik der Universität Graz vorgesehen.

Wir freuen uns sehr auf Ihre Bewerbung! Gerne stehen wir Ihnen unter folgender Emailadresse für weitere Fragen zur Verfügung: uwe.simon@uni-graz.at.