DFG-Antragsworkshop von GDM und GDCP 2022

Am 24. und 25. Juni 2022 (Freitag/Samstag) wird wieder ein gemeinsamer DFG-Antragsworkshop der Gesellschaft für Didaktik der Mathematik (GDM) und der Gesellschaft für Didaktik der Chemie und Physik (GDCP) angeboten. Der Workshop wird in München stattfinden.

Hier finden Sie weitere Informationen.

Ankündigung: 6. Hildesheimer CeLeB-Tagung zur Bildungsforschung

Die vom 26. bis 27. November 2021 online ausgerichtete 6. Hildesheimer CeLeB-Tagung zur Bildungsforschung zum Thema „Professionalisierung in der Studieneingangsphase der Lehrer*innenbildung. Modelle – Potenziale – Paradoxien“ unternimmt den Versuch, sowohl theoretisch-systematisch als auch empirisch-datenbasiert die Professionalisierungspotenziale der Studieneingangsphase vor dem Hintergrund der Vorstellung und Diskussion unterschiedlicher Modelle der Gestaltung des Theorie-Praxis-Verhältnisses in der Lehrer*innenbildung kritisch auszuloten.

Weitere Informationen sowie das Tagungsprogramm finden Sie auf der Tagungswebsite sowie im Tagungsfolder.

Die Anmeldung ist noch bis zum 3. November 2021 geöffnet.

Symposium „Zukunftsweisende Perspektiven zur Verzahnung und Vernetzung von Fachwissenschaft und Fachdidaktik“, Uni Bremen

Gerne weisen wir auf den Call for Papers zum Symposium „Zukunftsweisende Perspektiven zur Verzahnung und Vernetzung von Fachwissenschaft und Fachdidaktik“ hin, das vom 24. – 25.3.22 an der Universität Bremen stattfindet.

Weitere Informationen entnehmen Sie dem Call.

Schwerpunkttagung: Didaktik der Quantenphysik mit Fokus auf Quantentechnologien – Status und Perspektiven

Termin: 4.-5. Oktober 2021
Ort: Online (Zoom)
Gebühr: ohne
Teilnehmerregistrierung: Registrierung für Online-Zugang notwendig, Zugangsdaten werden nach Registrierung versandt
Ansprechpartner/Veranstalter: Prof. Dr. Holger Cartarius (AG Fachdidaktik der Physik und Astronomie, Friedrich-Schiller-Universität Jena), Prof. Dr. Ronny Nawrodt (Physik und ihre Didaktik, Universität Stuttgart)
Tagungsinformationen im Web: www.qubit-edu.de

Die dynamische und rasante Entwicklung der Quantentechnologien sowohl in der Grundlagenforschung als auch der Industrie erfordert moderne Bildungsansätze auf dem Gebiet der Quantenphysik, damit die Quantentechnologien von Schülerinnen und Schülern, Studierenden und Berufstätigen besser wahrgenommen und verstanden werden. Dabei besteht die große Herausforderung, dass für den technologischen Anschluss bereits kurzfristig die Zahl von Schulungen und Bildungsangeboten gesteigert werden muss, während gleichzeitig die Interdisziplinarität vertieft und sowohl der aktuelle als auch der zukünftige wirtschaftliche und gesellschaftliche Bedarf im Blick behalten werden müssen. Um diese Herausforderung meistern zu können, werden in der Didaktik zur Quantenphysik intensivierte Anstrengungen von der Entwicklung neuer Lehrkonzepte bis hin zu empirischer Bildungsforschung benötigt. Dabei müssen alle Ebenen der Lernenden mit nachhaltigen Schulungen und Bildungskonzepten angesprochen werden – von Berufstätigen und Studierenden aus der Physik über Physiklernende aus Gebieten, die gewöhnlich nicht mit der Quantenphysik in Kontakt kommen (z.B. Ingenieure), bis hin zu Schülerinnen und Schülern.

Diese Schwerpunkttagung nimmt den aktuellen Forschungsstand sowie mögliche Perspektiven für Bildungsansätze auf dem Gebiet der Quantenphysik und insbesondere der Quantentechnologien in den Fokus und diskutiert diese. Weitere Informationen finden Sie im Web unter: www.qubit-edu.de

Ankündigung Latsis Symposium 2021 an der ETH Zürich

*english below*

Nachdem wir uns fast 18 Monate lang weitgehend virtuell wissenschaftlich austauschen mussten freuen wir uns, Sie vom 6.-8. September zum Latsis symposium an der ETH Zürich einzuladen. Es geht um das Lernen von Mathematik und Naturwissenschaften vom Kindergarten bis zur Universität. Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aus der Lernforschung und aus den MINT Disziplinen werden aktuelle Forschungsergebnisse vorstellen und Konsequenzen für die Bildung auf allen Bildungsstufen diskutieren.  Gäste können sich ab jetzt registrieren (registration).

Auch wenn die Pandemie im September noch nicht vorbei sein wird, können wir dank der Unterstützung unserer Task Force die geltenden Sicherheitsvorkehrungen umsetzen. Näheres erfahren Sie bei der Registrierung.

Wir von der ETH Zürich würden uns sehr freuen, wenn Sie im September dabei sein können.

Einen schönen Sommer wünscht das Organisationskomitee des Latsis Symposium 2021
Elsbeth Stern
Claudia Boschung
Peter Edelsbrunner
Sarah Hofer

English:

After almost 18 months of virtual scientific exchange, we are happy to invite you to a face-to-face event at ETH Zürich from September 6-8. This year, the well-established Latsis symposium will deal with learning mathematics and science from kindergarten to university. Psychologists and scientists with a background in STEM disciplines will discuss state-of-the-art research and the consequences for creating learning environments at different school levels. The registration for guests is now open.

The pandemic will not be over in September, and variants of the coronavirus continue to threaten. However, thanks to the support of our task force, we will make sure that all safety requirements are followed.

It would be great to meet you in September in the Main Building of ETH Zürich.

Kind regards

The Latsis Symposium 2021 organization committee
Elsbeth Stern
Claudia Boschung
Peter Edelsbrunner
Sarah Hofer

Vortragsankündigung – Pathways with Purpose: Fostering Post-Secondary Students’ Value for School, Chris Hulleman

Gerne weisen wir auf den öffentlichen Vortrag von Chris Hulleman „Pathways with Purpose: Fostering Post-Secondary Students’ Value for School“ hin. Der Vortrag findet im Rahmen des Projekts „Mindsets“ statt, das aus dem „Initiativfonds Forschung“ der Rhein-Main Universitäten zur Weiterentwicklung der wissenschaftlichen Vernetzung gefördert wird.

Weitere Informationen finden Sie hier.

Buchveröffentlichung – Lehrkräftebildung neu gedacht

Nach ersten Diskussionsrunden auf dem GDCP Hackathon 2020 zu Möglichkeiten des Austauschs von Innovationen in der Lehrkräftebildung, erscheint nun das Buch „Lehrkräftebildung neu gedacht – Ein Praxishandbuch für die Lehre in den Naturwissenschaften und deren Didaktiken“ im Waxmann Verlag. Im Buch präsentieren Autorinnen und Autoren aus über 30 Hochschulen in Deutschland, Österreich und der Schweiz neue Ansätze zu Unterstützungsmöglichkeiten der Kompetenzentwicklung, zur Förderung der Planung und Reflexion von Unterricht und zum Einsatz von Medien. Zusätzlich wird die Veröffentlichung des Buchs durch einen Podcast begleitet, in dem die Autor*innen vertiefte Einblicke in Ihre Beiträge geben. Gefördert wird das Buch durch die Joachim Herz Stiftung und den Leibniz-Publikationsfond für Monografien.

Link zum Buch: https://www.waxmann.com/index.php?eID=download&buchnr=4349

Link zum Podcast: https://open.spotify.com/show/1PTAnPEq6782X95ELD5RYr?si=1GsGkUSrSj6YiuB6B8AA_Q&dl_branch=1