Horst Schecker erhält Georg-Kerschensteiner-Preis der DPG

Liebe Mitglieder,

mit großer Freude darf ich berichten, dass unser langjähriger Sprecher des Vorstands und Träger der GDCP-Ehrenmedaille, Prof. Horst Schecker, den Georg-Kerschensteiner-Preis der Deutschen Physikalischen Gesellschaft (DPG) des Jahres 2022 erhält. Mit dem Preis wird die besondere Leistung im Bereich der Vermittlung der Physik sowie der Physikdidaktik honoriert. Kriterien für die Preisverleihung sind herausragende Arbeiten auf dem Gebiet der Wissenschaftskommunikation, der Erforschung von physikbezogenen Lehr-Lernprozessen sowie die Erforschung und Entwicklung neuer Medien und Konzepte für die Lehre in der Physik. Mit der Preisverleihung des Jahres 2022 würdigt die DPG Horst Schecker „für seine wesentliche Rolle bei der Etablierung eines kompetenzbildenden Physikunterrichts und seine Beiträge zur Entwicklung und Erforschung neuer Konzepte und Medien. Über einen bemerkenswerten Zeitraum hat er die empirische Physikdidaktik nachhaltig geprägt und weiterentwickelt. In allen Projekten war und ist es ihm besonders wichtig, höchste methodische wissenschaftliche Standards einzuhalten und gleichzeitig die Schulrelevanz nicht aus den Augen zu verlieren.“ Diesem Lob kann sich der Vorstand der GDCP uneingeschränkt anschließen.

https://www.dpg-physik.de/auszeichnungen/dpg-preise/georg-kerschensteiner-preis/preistraeger

Der Vorstand der GDCP gratuliert Horst Schecker im Namen der gesamten Gesellschaft herzlich zu dieser eindrucksvollen Auszeichnung!

Stefan Rumann, Sprecher des Vorstands

Wagenscheintagung 2022

Gerne weisen wir auf die 2022 stattfindende Wagenscheintagung hin.

Die Tagung wird am 30. April 2022 als Online-Tagung via Zoom stattfinden.
Anmeldungen sind ab sofort formlos unter Angabe Ihrer Kontaktdaten per Email an svantje.schumann@fhnw.ch möglich.  Auf der Tagung wird es u.a. Keynote-Vorträge geben sowie ein Panel, in dem parallel verschiedene Workshops stattfinden. Beiträge können ab sofort per Email an svantje.schumann@fhnw.ch bis 31.01.2022 eingereicht werden.

Näheres dazu in der beigefügten Ausschreibung.


DFG-Antragsworkshop von GDM und GDCP 2022

Am 24. und 25. Juni 2022 (Freitag/Samstag) wird wieder ein gemeinsamer DFG-Antragsworkshop der Gesellschaft für Didaktik der Mathematik (GDM) und der Gesellschaft für Didaktik der Chemie und Physik (GDCP) angeboten. Der Workshop wird in München stattfinden.

Hier finden Sie weitere Informationen.

Ankündigung: 6. Hildesheimer CeLeB-Tagung zur Bildungsforschung

Die vom 26. bis 27. November 2021 online ausgerichtete 6. Hildesheimer CeLeB-Tagung zur Bildungsforschung zum Thema „Professionalisierung in der Studieneingangsphase der Lehrer*innenbildung. Modelle – Potenziale – Paradoxien“ unternimmt den Versuch, sowohl theoretisch-systematisch als auch empirisch-datenbasiert die Professionalisierungspotenziale der Studieneingangsphase vor dem Hintergrund der Vorstellung und Diskussion unterschiedlicher Modelle der Gestaltung des Theorie-Praxis-Verhältnisses in der Lehrer*innenbildung kritisch auszuloten.

Weitere Informationen sowie das Tagungsprogramm finden Sie auf der Tagungswebsite sowie im Tagungsfolder.

Die Anmeldung ist noch bis zum 3. November 2021 geöffnet.

Symposium „Zukunftsweisende Perspektiven zur Verzahnung und Vernetzung von Fachwissenschaft und Fachdidaktik“, Uni Bremen

Gerne weisen wir auf den Call for Papers zum Symposium „Zukunftsweisende Perspektiven zur Verzahnung und Vernetzung von Fachwissenschaft und Fachdidaktik“ hin, das vom 24. – 25.3.22 an der Universität Bremen stattfindet.

Weitere Informationen entnehmen Sie dem Call.

Schwerpunkttagung: Didaktik der Quantenphysik mit Fokus auf Quantentechnologien – Status und Perspektiven

Termin: 4.-5. Oktober 2021
Ort: Online (Zoom)
Gebühr: ohne
Teilnehmerregistrierung: Registrierung für Online-Zugang notwendig, Zugangsdaten werden nach Registrierung versandt
Ansprechpartner/Veranstalter: Prof. Dr. Holger Cartarius (AG Fachdidaktik der Physik und Astronomie, Friedrich-Schiller-Universität Jena), Prof. Dr. Ronny Nawrodt (Physik und ihre Didaktik, Universität Stuttgart)
Tagungsinformationen im Web: www.qubit-edu.de

Die dynamische und rasante Entwicklung der Quantentechnologien sowohl in der Grundlagenforschung als auch der Industrie erfordert moderne Bildungsansätze auf dem Gebiet der Quantenphysik, damit die Quantentechnologien von Schülerinnen und Schülern, Studierenden und Berufstätigen besser wahrgenommen und verstanden werden. Dabei besteht die große Herausforderung, dass für den technologischen Anschluss bereits kurzfristig die Zahl von Schulungen und Bildungsangeboten gesteigert werden muss, während gleichzeitig die Interdisziplinarität vertieft und sowohl der aktuelle als auch der zukünftige wirtschaftliche und gesellschaftliche Bedarf im Blick behalten werden müssen. Um diese Herausforderung meistern zu können, werden in der Didaktik zur Quantenphysik intensivierte Anstrengungen von der Entwicklung neuer Lehrkonzepte bis hin zu empirischer Bildungsforschung benötigt. Dabei müssen alle Ebenen der Lernenden mit nachhaltigen Schulungen und Bildungskonzepten angesprochen werden – von Berufstätigen und Studierenden aus der Physik über Physiklernende aus Gebieten, die gewöhnlich nicht mit der Quantenphysik in Kontakt kommen (z.B. Ingenieure), bis hin zu Schülerinnen und Schülern.

Diese Schwerpunkttagung nimmt den aktuellen Forschungsstand sowie mögliche Perspektiven für Bildungsansätze auf dem Gebiet der Quantenphysik und insbesondere der Quantentechnologien in den Fokus und diskutiert diese. Weitere Informationen finden Sie im Web unter: www.qubit-edu.de