Perspektivenübernahme trainieren – Entwicklung eines Seminarformats zur gezielten Sensibilisierung für Schülersichtweisen

Neppl, Stephanie & Rincke, Karsten

Beitrag auf der GDCP-Jahrestagung 2017

Die Planung von Unterricht als eine wesentliche Aufgabe von Lehrkräften stellt für Studierende eine komplexe Herausforderung dar. Im Rahmen des Projekts KOLEG (Kooperative Lehrerbildung Gestalten) werden sie daher in
neu entwickelten Seminarangeboten gezielt in der gedanklichen Antizipation von Unterrichtsprozessen und der Perspektivenübernahme von SchülerInnen trainiert. Die Studierenden erhalten die Möglichkeit, ihre Überlegungen an realen Schulklassen zu erproben und ihre entwickelten Unterrichtsvorschläge bei Lehrerfortbildungen mit erfahrenen Lehrkräften zu diskutieren. Es wird mit Hilfe von Interviews untersucht, inwieweit Studierende aufgrund des Seminarangebots einen engeren Bezug zwischen ihrem Fachstudium und den erwarteten Anforderungen der späteren
beruflichen Tätigkeit herstellen. Zudem wird erforscht, ob Studierende nachweislich für die Komplexität der Lernprozesse sensibilisiert werden können. Erste Ergebnisse der Pilotstudie werden vorgestellt.

Referenz:

Neppl, Stephanie & Rincke, Karsten (2018). Perspektivenübernahme trainieren – Entwicklung eines Seminarformats zur gezielten Sensibilisierung für Schülersichtweisen. In: C. Maurer (Hrsg.), Qualitätsvoller Chemie- und Physikunterricht- normative und empirische Dimensionen. Gesellschaft für Didaktik der Chemie und Physik, Jahrestagung in Regensburg 2017. (S. 912). Universität Regensburg

Den Beitrag können Sie hier als pdf herunterladen.

Der gesamte Tagungsband, in dem dieser Beitrag erschienen ist, ist ebenfalls verfügbar: Tagungsband herunterladen